Orthopädische Erkrankungen

Bewegung und gezielte Kräftigung sowie Entspannung sind auf Dauer die beste Therapie bei Rückenbeschwerden, Gelenkerkrankungen, Osteoporose und weiteren orthopädischen Erkrankungen.

Im Mittelpunkt der Bewegungstherapie stehen dosierte Kräftigungsübungen, funktionelle Gymnastik, die Verbesserung von Flexibilität und Beweglichkeit, Koordinationsübungen und verschiedene Entspannungstechniken.

Auf diese Weise lernen Sie, ihren Körper neu wahrzunehmen, Schonhaltungen zu vermeiden und Gelenkbeschwerden sowie Rückenschmerzen vorzubeugen.

 

Unsere Bewegungstherapie ist so aufgebaut, dass Sie Ihre körperliche Belastbarkeit dauerhaft verbessern können und alle Teilnehmer Freude an der Bewegung erleben.

Rückentraining


Ein Rückentraining richtet sich generell an alle Personen die unter Rückenerkrankungen oder an Beschwerden und Schmerzen im Bereich des Rückens und der Wirbelsäule leiden.

 

Rückentraining im VGS

Unter erfahrener Leitung unserer Sporttherapeuten lernen Sie die gelenk- und wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur dosiert zu kräftigen, zu lockern und auch zu entspannen, sodass Ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden steigt und bestehende Beschwerden abgebaut werden.

 

In diesem Angebot erlernen Sie ein rückengerechtes Alltagsverhalten (Stehen, Sitzen, Liegen, Bücken, Heben, Tragen etc.), eine gesunde Körperhaltung mit der Aufrichtung der Wirbelsäule und individuelle Rückenübungen, die ihre Schmerzen verringern.

Gelenktraining


Dieses Programm wendet sich an Menschen mit Beschwerden und Schmerzen in den Gelenken (z.B. Schulter, Hüfte, Knie, Fuß).

 

Diese Gelenkprobleme können durch degenerative Gelenkerkrankungen wie Arthrose aber auch nach Unfällen bzw. durch Operationen an den Gelenken (z.B. nach Gelenkprothesen oder einer Arthroskopie) ausgelöst werden.

 

Gelenktraining im VGS

Durch speziell ausgerichtete Übungen werden die Gelenke stabilisiert, die Muskulatur sanft gekräftigt sowie die Beweglichkeit und Flexibilität des Körpers insgesamt verbessert.

Entlastende Bewegungsmuster werden erlernt und verkrampfte Schonhaltungen aufgelöst. Damit steigt die Freude an der Bewegung und die Lebensqualität wird deutlich verbessert.


Osteoporose


Für Menschen mit Osteoporose ist die Bewegungstherapie eine gute Möglichkeit zur Verbesserung und Stabilisierung ihre Lebensqualität.

 

Inhaltliche Schwerpunkte und Ziele sind Kräftigung der Muskulatur, Steigerung der Mobilität und Elastizität, Ausgleich von muskulären Dysbalancen sowie das Erlernen von verschiedenen Entspannungstechniken.

 

Unter fachkundiger Leitung werden gelenkfreundliche Bewegungsmuster geübt, die Ihnen für den Alltag mehr Sicherheit ermöglichen. Sie können ihrem Körper neuen Schwung und Stabilität geben und erleben Freude an der Bewegung.