Psychomotorik

Eine psychomotorische Entwicklungsförderung ist besonders sinnvoll für Kinder und Jugendliche, die Auffälligkeiten in ihrer Entwicklung zeigen oder als gefährdet gelten.

 

Als Eltern bemerken Sie entweder selbst Entwicklungs-schwierigkeiten Ihres Kindes oder erhalten seitens des Kindergartens, der Schule oder des Arztes einen möglichen Hinweis: Koordinationsschwächen, Aufmerksamkeitsprobleme in der Schule, Hyperaktivität, Verhaltensauffälligkeiten, Sprachstörungen

Die Psychomotorikgruppen sind darüber hinaus für alle Kinder ab 4 Jahren offen, die sich vielseitig, kreativ und ohne Leistungsdruck bewegen wollen.